ITM Crew auf Weihnachtstour

Früher als sonst, aber keinesfalls weniger ausgelassenen zog es die ITM Crew auch in diesem Jahr in die große Stadt hinaus, um es weihnachtsfeierlich krachen zu lassen. Große Stadt meinte in diesem Jahr Bochum, wohin sich die 31-köpfige Mann- und Frauschaft im Reisebus chauffieren ließ. Erste Station dort waren die Escape Rooms von Think Square, denen unsere fünf gebildeten Teams mit Intelligenz, Geschick - und zugegeben Glück – tatsächlich innerhalb der vorgegebenen Zeit entkommen konnten. Dank ITM ist die Welt nun erst einmal von Viren, Bomben und sonstigen Bedrohungen befreit. Schön wär’s zumindest…

Anschließend warfen wir im legendären Kneipenviertel Bermuda3eck unsere Anker, um im Cotton Club Billard-Queue und Dart-Pfeile zu schwingen. Das eine oder andere Bierglas schwang dabei natürlich ebenfalls mit. Unseren Hunger stillten wir vorweihnachtlich stilvoll im Living Room. Deren Küche verwöhnte uns mit einem exquisiten Viergangmenü, flankiert von einer Auswahl feinster Weine. Für den Absch(l)uss suchten wir schließlich die Retro Music Bar „Flashbacks“ auf, um im 80er-Jahre-Ambiente Jenga-Türme bis unter die Decke zu stapeln. Bochum… Du bist vielleicht keine Weltstadt, aber immer eine Reise wert.

Nachwuchs für den Pflegebereich zu bekommen, ist derzeit schon problematisch – und wird in Zukunft noch schwieriger werden. Allein im Kreis Borken werden bis 2032 statt der derzeit vorhandenen 3500 Fachkräfte etwa 4730 Vollzeit-Pflege-kräfte benötigt. Auch deswegen schicken die stationären Altenheime und ambulanten Pflegedienste im Kreis Borken jetzt sogenannte Care-Scouts los. Sie sollen für den Pflegeberuf in ihren Einrichtungen werben, junge Menschen ansprechen und den Pflegeberuf als attraktive Option für eine berufliche Laufbahn vorstellen. Das haben jetzt Vertreter aus der Kreisarbeitsgemeinschaft der katholischen Altenhilfe mitgeteilt. Sie haben dazu ein Profil für die „Care-Scouts“, zum Beispiel an Schulen oder Ausbildungsbörsen, stehe die Vermittlung eines positiven Berufsbildes in den stationären Einrichtungen und Pflegediensten im Vordergrund. „Wir wollen neue Wege finden, damit junge Menschen in Kontakt mit dem Sozialen, insbesondere mit der Pflege am Menschen, kommen“, erklärt Friedhelm Harmeling, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit der Altenhilfe im St. Antonius-Hospital Gronau, die Initiative der katholischen Altenhilfe im Kreis Borken. Die Fachleute weisen darauf hin, dass sich Zufriedenheit im Pflegeberuf im hohen Maße daraus speise, dass man ganz nah mit Menschen und am Menschen arbeite und „im Gegenzug ein hohes Maß an Dankbarkeit der Pflegebedürftigen und Anerkennung im Team zurückbekommt“. Verwiesen wird auch auf einen „vergleichsweise, guten, tariflich abgesicherten Verdienst, schon während der dreijährigen Ausbildungszeit, verlässliche Strukturen in den Einrichtungen und eine hohe Arbeitsplatzsicherheit“.

Die Felder sind abgesteckt und die Sportschuhe geschnürt: Ladies & Gentleman, it’s Dodgeball-time! Bis zum Sonntag werden wieder rund 2.000 verkleidete Funsportlerinnen und Funsportler aus aller Welt beweisen, wie geschickt sie beim Ausweichen und treffsicher beim Werfen der Gummikugel sind. Auch in diesem Jahr ist die ITM Gruppe offizieller Sponsor des Dodgeball Beach Cups. Natürlich schicken wir auch wieder unser legendäres „Panthers“-Team in die spaßige Schlacht. Wir hoffen auf ein gutes Abschneiden und werden am Montag die blauen Flecken zusammenzählen.